Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Suche

Buch & Seele

Buch & Seele

Was ich lese | Arnold Mettnitzer

Hardcover
2018 Styria
128 Seiten; 16 farb. Abb.; 120 mm x 200 mm
ISBN: 978-3-222-13620-7

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 16,00

in den Warenkorb
  • Sofort verfügbar
  • Versandkostenfrei (Inland)
Langtext
Lesende wissen Brauchbares von Unbrauchbarem zu unterscheiden. Sie sammeln Schriften, Skizzen und Notizen, Bilder und Bücher gegen Gleichgültigkeit und Vergessen und schaffen sich so ein Paradies, aus dem sie sich nicht mehr vertreiben lassen. Kein Wunder, dass sie dabei das Gefühl haben, immer reicher zu werden.
Für den Psychotherapeuten und Theologen Arnold Mettnitzer sind Bücher unverzichtbare Lebensbegleiter und eine stetige Inspirationsquelle. Seine Texte, Geschichten, Gedanken und Gedichte, die er in diesem Buch versammelt, sind daher nichts anderem als dem freien Spiel mit den Worten und der Lust am Lesen zugetan.
Ergänzt wird diese ganz persönliche Liebeserklärung an das Lesen und die Sprache durch eine Fotoserie der Kärntner Künstlerin Paloma Schreiber.

Mettnitzer, Arnold
Arnold Mettnitzer wurde 1952 in Gmünd/Kärnten geborgen. Er absolvierte ein Studium der Theologie in Wien und Rom (Dr. theol.) und war von 1979 bis 2001 Seelsorger in der Diözese Gurk-Klagenfurt. Nach einer Lehranalyse bei Erwin Ringel und der Ausbildung zum Psychotherapeuten ist er seit 1996 Psychotherapeut in freier Praxis in Wien. Er hat zahlreiche Publikationen veröffentlicht, hält Vorträge und Seminare zu Fragen von Lebensqualität und seelischer Gesundheit und ist freier Mitarbeiter des ORF, zudem ist er Mitglied im Vorstand der "Internationalen Christine Lavant Gesellschaft".