Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Suche

Morgen ist da

Morgen ist da

Reden | Navid Kermani

Hardcover
2019 Beck
Auflage: 2. Aufl.
368 Seiten; 220 mm x 150 mm
ISBN: 978-3-406-73942-2

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 26,80

in den Warenkorb
  • Sofort verfügbar
  • Versandkostenfrei (Inland)
  • Als EPUB erhältlich
Besprechung
"Präsentiert seine vielfältige, aber immer kohärente Rhetorik (...) und offenbart des Autors stupende Fähigkeit, unterschiedliche Erwartungshaltungen zu erfüllen und gleichzeitig gegen den Strich zu bürsten."
Falter, Thomas Leitner

"Kermani ist ein glänzender Redner, der die öffentliche Rede zu seiner Kunst gemacht hat."
OE1, Kristina Pfoser

"Erinnert daran, wozu man Intellektuelle braucht: damit Reden gehalten werden, in denen etwas gesagt wird."
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Karen Krüger

"Rhetorische Glanzstücke."
Szene Hamburg, Ulrich Thiele

"Navid Kermani ist einer der großen Redner unserer Zeit (...) Was Kermani sagt, macht nachdenklich, manches berührt anderes beflügelt aktuelle Debatten, und wieder anderes hilft, eingefahrene Denkweisen zu hinterfragen und im besten Fall hinter sich zu lassen."
Eßlinger Zeitung

" (...) man wird unweigerlich in seinen Bann gezogen, bis man zu Tränen gerührt und zum Lachen gebracht wird."
Galore, Marie Liebig

Langtext
"In die rhetorische Linie, die von den großen antiken Rednern bis in die Zukunft eines wirklich geeinten Europa reicht, gehört Navid Kermani an prominenter Stelle."
Gerd Ueding,Laudatio zur Verleihung des Cicero-Rednerpreises 2012

Navid Kermani hat die öffentliche Rede zu einer Kunst gemacht, über die das Land staunt - nicht nur mit seiner berühmten Rede im Bundestag zum Grundgesetz oder der Dankrede zum Friedenspreis in der Paulskirche. Immer wieder überraschte er seine Zuhörer, klärte sie auf, stieß Debatten an, verstörte oder rührte zu Tränen. Das Buch versammelt Kermanis bedeutendste Reden aus den vergangenen zwanzig Jahren und bringt damit eine der ältesten Gattungen der Literatur zu neuer Geltung.
Wie bedankt man sich angemessen für einen Preis, der einem zunächst aberkannt worden ist? Wie erklärt man Amerika kurz nach der Wahl Donald Trumps seine Liebe? Was sagt ein Deutscher mit iranischen Wurzeln über Auschwitz? Welche Worte bleiben am Grab des eigenen Vaters? Und kann ein Kölner objektiv bleiben, wenn er über den 1. FC Köln spricht? Navid Kermani scheut in seinen großen Reden keine Herausforderung und fordert damit auch seine Zuhörer heraus, sich von bekannten Denkmustern zu lösen. In seinem ureigenen Spannungsfeld von klassischer deutscher Literatur, islamischer Mystik, amerikanischer Gegenkultur und europäischem Geist findet Kermani immer neue Gedankenbögen, die auch den Leser bis zur letzten Zeile fesseln.

Navid Kermani ist habilitierter Orientalist und lebt als freier Schriftsteller in Köln. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, etwa den Joseph-Breitbach-Preis, den Kleist- Preis, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und den Cicero-Rednerpreis.