Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Suche

Bretonische Geheimnisse

Bretonische Geheimnisse

Kommissar Dupins siebter Fall | Jean-Luc Bannalec

Taschenbuch
2018 Kiepenheuer & Witsch
Auflage: 1. Auflage
400 Seiten; 218 mm x 139 mm
ISBN: 978-3-462-05201-5

(1 Rezension) - Rezension verfassen


€ 16,50

in den Warenkorb
  • Sofort verfügbar
  • Versandkostenfrei (Inland)
  • Als EPUB erhältlich
Besprechung
"Ein guter Krimi ist ein gekonntes Verwirrspiel, und das zieht Jean-Luc Bannalec souverän auf." Ferdinand Quante WDR 5 "Bücher" 20180817

Langtext
Bretonischer Spätsommer im sagenumwobenen Artus-Wald und verschrobene Wissenschaftler auf der Jagd nach ewigem Ruhm.
Der Wald von Brocéliande mit seinen malerischen Seen und Schlössern ist das letzte verbliebene Feenreich - glaubt man den Bretonen. Unzählige Legenden aus mehreren Jahrtausenden sind hier verortet. Auch die von König Artus und seiner Tafelrunde. Welche Gegend wäre geeigneter für den längst überfälligen Betriebsausflug von Kommissar Dupin und seinem Team in diesen bretonischen Spätsommertagen? Doch ein ermordeter Artus-Forscher macht dem Kommissar einen Strich durch die Rechnung. Gegen seinen Willen wird Dupin kurzerhand zum Sonderermittler ernannt in einem brutalen Fall, der schon bald weitere Opfer fordert. Was wissen die versammelten Wissenschaftler über die jüngsten Ausgrabungen in der Gegend? Wie stehen sie zu dem Vorhaben, Teile des Waldes in einen Vergnügungspark umzuwandeln? Und warum rückt keiner von ihnen mit der Sprache raus? Schon bald ist selbst Nolwenn, Dupins sonst so unerschütterliche Assistentin, in Sorge - und das will wirklich etwas heißen.
Geheimnisvoll, raffiniert und spannend - im siebten Fall der Erfolgsserie von Jean-Luc Bannalec ermitteln Commissaire Dupin und seine Inspektoren im Herzen der Bretagne.

Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sechs Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, 'Bretonische Verhältnisse', 'Bretonische Brandung', 'Bretonisches Gold', 'Bretonischer Stolz', 'Bretonische Flut' und 'Bretonisches Leuchten' wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel 'Mécène de Bretagne' ausgezeichnet.

Krimi um Geheimnisse rund um den Gral 22. Oktober 2018
von PFIFF

Kommissar Dupin ist mit seinen Kollegen zum Zweck eines Betriebsausflugs auf dem Weg zum Wald von Brocéliande in der Bretagne, bekannt für magische Seen und Wälder, die eng mit der Artussage zusammenhängen, wenn nicht sogar der Ursprung sind.
Der Mord an einem Mitglied der Artus-Forscher vorort soll von ihm aufgeklärt werden, da ihn ein befreundeter Kommissar aus Paris darum bittet. Bei Foschungen in England war schon vorher ein Wissenschaftler aus dieser Runde verstorben, ob eines natürlichen oder gewaltsamen Todes, konnt noch nicht festgestellt werden.
Die anderen Mitglieder der Gesellschaft machen den Eindruck, etwas zu verschweigen, und erzählen nur stockend und scheibchenweise, was der Kommissar und seine Kollegen wissen wollen. Es ist mühsam und frustrierend, noch dazu weil das Morden weitergeht.
Dupin ist sicher, dass es um eine sensationelle Entdeckung geht, die jeder Wissenschaftler für in Anspruch nehmen möchte.
Als seine zwei Kollegen spurlos verschwinden, wird fieberhaft nach ihnen gesucht. Langsam erkennt Dupin die Zusammenhänge und Motive und kann letztendlich alles aufklären.