Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Suche

Scale

Scale

Die universalen Gesetze des Lebens von Organismen, Städten und Unternehmen | Geoffrey West

Hardcover
2019 Beck
Auflage: 1. Auflage
478 Seiten; mit zahlreichen Abbildungen; 282 mm x 242 mm
ISBN: 978-3-406-74191-3

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 28,80

in den Warenkorb
  • Sofort verfügbar
  • Versandkostenfrei (Inland)
  • Als EPUB erhältlich
INHALT

1. DAS GROSSE GANZE

2. DAS MASS ALLER DINGE

3. DIE SIMPLIZITÄT UND KOMPLEXITÄT DES LEBENS

4. DIE VIERTE DIMENSION DES LEBENS

5. VOM ANTHROPOZÄN ZUM URBANOZÄN

6. PRÄLUDIUM ZU EINER STÄDTEWISSENSCHAFT

7. AUF DEM WEG ZU EINER STÄDTEWISSENSCHAFT

8. KONSEQUENZEN UND VORAUSSAGEN

9. AUF DEM WEG ZU EINER UNTERNEHMENSWISSENSCHAFT

10. DIE VISION EINER GANZHEITLICHEN THEORIE DER NACHHALTIGKEIT

NACHWORT

Postskriptum und Danksagung
Anmerkungen
Nachweis der Abbildungen
Personenregister

Besprechung
"'Scale' zeigt, dass alles zusammenhängt, von einem funktionierenden Stadtorganismus bis hin zu Unternehmensstrukturen. (...) Dieser ganzheitliche Ansatz ist spannend. Und es geht auch um Nachhaltigkeit, darum, uns und die Welt nicht mehr zu verbrauchen."
Börsenblatt, Mathias Meyer

"Ein faszinierendes Buch, das gänzlich neue Einsichten auf unsere Welt ermöglicht."
Mittelbayerische, Bernhard Lübbers

"Ein Werk, das philosophische Überlegungen mit neuen Forschungsmethoden kombiniert. Anregend, kontrovers und zugleich wissenschaftlich abgesichert."
GNOSTIKA

"Wests Werks (zähmt) die Komplexität der Welt und ermöglicht uns den einen oder anderen Aha-Moment."
Beschaffung aktuell Buchtipp, Sonja Dötting

"Ein Buch, randvoll mit aufregenden Ideen."
The Times

"Ein bedeutendes und originelles Buch von ungeheurer Reichweite."
Martin Rees

"Scale liest sich wie ein wissenschaftlicher Kriminalroman."
Marcus du Sautoy

"Ich kenne keinen aufregenderen Denker in der Welt von heute als Geoffrey West."
Niall Ferguson

"Dieses Buch erweitert Ihr Denken von drei auf vier Dimensionen."
Nassim Nicolas Taleb, Autor von "Der schwarze Schwan"


Langtext
"Dieses Buch erweitert Ihr Denken von drei auf vier Dimensionen."

Nassim Nicolas Taleb, Autor von "Der schwarze Schwan"

"Scale" ist ein großes Ideen-Buch, das uns neue Welten erschließt, ein intellektuelles Abenteuer, das bislang unverknüpfte Perspektiven und Wissensgebiete miteinander verbindet. Es zeigt, welche universalen Gesetzmäßigkeiten unserem biologischen und sozialen Leben zugrunde liegen, die uns alle auf so einfache wie tief reichende Weise miteinander verbinden. Wer wissen will, wie die Welt wirklich funktioniert, muss dieses Buch lesen.

Am Anfang stand die Faszination von Altern und Sterblichkeit. Mit der Präzision des Physikers hat West die Frage, warum wir so lange leben, wie wir leben, und nicht länger, zu beantworten versucht. Das Ergebnis war erstaunlich: West entdeckte, dass trotz bestehender Unterschiede alle Säugetiere skalierte Versionen voneinander sind. Kennt man die Größe eines Säugetiers, so kann man vom täglichen Nahrungsverbrauch über die Dauer des Reifungsprozesses bis hin zur Lebensspanne alles herausbekommen, was man über das betreffende Tier wissen will.
Seine für die Biologie bahnbrechende Forschung hat West auf andere Felder angewendet, insbesondere auf Städte und Unternehmen. In "Scale" schlägt er vor, einige der großen Probleme, mit denen wir ringen - von der rasanten Verstädterung, dem Bevölkerungswachstum bis zum Verständnis von Krebs sowie den Ursachen von Altern und Tod -, auf der Basis eines ganzheitlichen Ansatzes anzugehen. Nur so gelangen wir zu Erkenntnissen und Strategien, mit denen wir diese großen globalen Herausforderungen auch bewältigen können.

Geoffrey West ist ein Pionier auf dem Feld der Komplexitätsforschung, der Wissenschaft von Systemen und Netzwerken. Der Physiker ist Professor am Santa Fe Institute, dessen Präsident er von 2005 bis 2009 war. Für seine Forschung wurde er mit zahlreichen, international renommierten Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2006 wurde er vom "Time Magazine" zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt gerechnet.