Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Suche

Lichte Momente

Lichte Momente

Dichter und Denker von Platon bis Slotderdijk | Otto A. Böhmer

Hardcover
2018 DVA
352 Seiten; 224 mm x 156 mm
ISBN: 978-3-421-04803-5

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 25,70

in den Warenkorb
  • Sofort verfügbar
  • Versandkostenfrei (Inland)
  • Als EPUB erhältlich
Besprechung
"Ein ideales Geschenk für alle, die statt trockener Philosophie lieber auf die Kraft der lebendigen Erzählung vertrauen." Gießener Allgemeine

Langtext
Eine unterhaltsame Reise durch die europäische Geistesgeschichte

Bei Platon war es die Begegnung mit Sokrates, bei Hegel eine Bergwanderung, bei Tschechow ein Brief. "Lichte Momente" versammelt die besonderen Erkenntnismomente großer Dichter und Denker von Platon bis Sloterdijk. Leichtfüßig erzählt Otto A. Böhmer nicht nur von diesen Augenblicken der Inspiration, die Augustinus, Dante, Montaigne, Voltaire, Diderot, Nietzsche, Conrad, Rilke, Adorno und andere zu dem werden ließen, was sie heute für uns sind. Es gelingt ihm auch, den Leser auf die Ideen, das Werk und das Leben dieser Persönlichkeiten einzustimmen. Ebenso lehrreich wie unterhaltsam ist sein Buch nicht zuletzt ein kurzweiliger Gang durch die abendländische Geistesgeschichte.



Böhmer, Otto A.
Otto A. Böhmer, geboren 1949 in Rothenburg ob der Tauber, lebt als Schriftsteller und Literaturkritiker in Wöllstadt (Wetterau). Er studierte Philosophie, Politologie, Soziologie und Literaturwissenschaft an den Universitäten Münster und Freiburg i. Br. und promovierte mit einer Arbeit über Johann Gottlieb Fichte. Zu seinem umfangreichen Werk zählen Romane und Sachbücher, Essays und Literaturkritiken sowie Arbeiten für Funk und Fernsehen. Er erhielt mehrere Auszeichnungen, u. a. den Erich-Fried-Preis 2001.